Die Freien Berufsjournalistinnen und -journalisten von impressum

Der Berufsverband impressum - der grösste Berufsverband von Medienschaffenden der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein - zählt auch mehr als 1000 freie Berufsjournalistinnen und -journalisten zu seinen Mitgliedern, davon rund 760 in der Deutschschweiz. Mehr...


Annullierte Aufträge - Honorarausfälle Freier Journalistinnen und Journalisten infolge Coronavirus - Symbolbild

Durch die Absage sämtlicher Veranstaltungen wegen der Corona-Krise werden freie Berufsjournalistinnen und -journalisten, die hauptsächlich über Anlässe aller Art berichten, ihrer Einnahmen völlig beraubt. Der Berufsverband impressum und die Arbeitsgemeinschaft Deutschschweiz der freien Berufsjournalistinnen und -journalisten rufen betroffene Freie auf, die nachfolgend beschriebene Umfrage über den mutmasslichen Honorarausfall auszufüllen.

Sämtliche Versammlungen, Begehungen, Medienkonferenzen usw. sind über Wochen hinaus abgesagt oder wurden verschoben. Auch Themen für Geschichten, die sich an solchen Anlässen oftmals ergeben und Freien zu zusätzlichen Honoraren verhelfen, fallen weg. Freie Berufsjournalistinnen und -journalisten, die hauptsächlich oder ausschliesslich über solche Veranstaltungen berichten, werden in nächster Zeit keine Einnahmen haben, was bei manchen zu existenziellen Problemen führen kann.

In diesem Zusammenhang fordert impressum von Bund und Kantonen eine substanzielle finanzielle Unterstützung für im Berufsregister BR eingetragene freischaffende Journalistinnen und Journalisten, Pressefotografinnen und -fotografen, die aufgrund der aktuellen Gesundheitskrise ihre Aufträge verlieren. Um das Ausmass der entgangenen Aufträge zu eruieren, hat der Berufsverband eine Umfrage für Freie erstellt. Mit den Ergebnissen kann impressum beim Bund die Reservation von Hilfsgeldern für betroffene freie Journalistinnen und Journalisten beantragen. Der Bund hat noch keinen Verteilschlüssel definiert. Die Umfrage soll helfen, den finanziellen Umfang je Branche abzuschätzen. Deshalb sind alle Freien aufgerufen, sich an der Umfrage zu beteiligen.

Der Link zur Umfrage: de.surveymonkey.com/r/GYZNZV3

Die geschätzte Dauer, um die Umfrage auszufüllen, liegt bei 5 bis15 Minuten.

Selbstverständlich steht die impressum-Geschäftsstelle in Fribourg in Not geratenen Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite. Erinnert sei auch an die Fürsorgestiftung, die den Mitgliedern von impressum zur Verfügung steht und bei finanziellen Notlagen angerufen werden kann. Auch verfügen einzelne Sektionen über Hilfsfonds. Wer sich in finanziellen Schwierigkeiten befindet, sollte nicht zögern, mit der Geschäftsstelle oder der zuständigen Sektion Kontakt aufzunehmen.

Arbeitsgemeinschaft Deutschschweiz der freien
Berufsjournalistinnen und -journalisten von impressum

Leo Coray, Präsident